Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Vertragsschluss
Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens der Gespänsterwald GmbH Verpackungen dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

Der Kunde kann den Auftrag über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons, einen rechtlich verbindlichen Auftrag in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ferner kann der Kunde den Auftrag auch telefonisch, per Fax, per E-Mail oder postalisch gegenüber dem Verkäufer abgeben.
 
Änderungen und Irrtümer in den Produktbeschreibungen bleiben vorbehalten.

Die Firma Gespänsterwald GmbH Verpackungen wird den Auftrag des Kunden innerhalb von fünf Tagen prüfen, ob sie den Auftrag annehmen kann. Bei Neukunden und Händlern wird insbesondere geprüft, ob der Auftrag aufgrund von Gebietsschutz von Bestandskunden abgelehnt werden muss.

Die Frist zur Prüfung über die Annahme des Auftrages beginnt am Tag nach der Absendung des Auftrages durch den Kunden zu laufen. Bei telefonischer Auftragsanfrage beginnt die Prüfungsfrist an dem Tag des Telefonats folgenden Tag an zu laufen. Die Prüfungsfrist endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Auftrages bzw. der telefonischen Auftragsanfrage folgt.

 

Nimmt die Firma Gespänsterwald GmbH Verpackungen den Auftrag des Kunden an, übermittelt sie dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail), wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist.

 

Kann die Firma Gespänsterwald GmbH Verpackungen den Auftrag des Kunden nicht annehmen, informiert sie den Kunden über die Ablehnung. Erfolgt seitens der Gespänsterwald GmbH Verpackungen innerhalb der vorgenannten Prüfungsfrist keine Meldung an den Kunden, so gilt dies als Ablehnung des Auftrages des Kunden.


Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

 

 


 


 

Versand
Wir berechnen eine Versandkostenpauschale von 5,90 € netto zzgl. 19% Mehrwertsteuer.
Der Versand ins Ausland wird individuell berechnet. Die Pakete reisen auf Gefahr des Käufers.

Ausgenommen sind individuelle Vereinbarungen.

Auftragsbestätigungen / Rechnung
Auftragsbestätigungen /Rechnungen versenden wir soweit nicht anders vereinbart per E-Mail. (Vereinfachung des Rechnungsversandes bei uns/ Vereinfachung digitaler Archivierung bei Ihnen)

Zahlungsvereinbarungen

(A) Endkunden

Per Vorkasse Rechnung:

Vorkasse rein netto, bei Zahlung innerhalb von 30 Tage 

 

(B) Händler Per Rechnung:

Zahlungsziel 14 Tage rein netto, bei Zahlung innerhalb von 7 Tage können 2% Skonto abgezogen werden. Ausgenommen sind individuelle Vereinbarungen.

Per Lastschrift:

Zahlungsziel 4 Tage ab Rechnungsdatum mit 4% Skonto. Ausgenommen sind individuelle Vereinbarungen.

 

(C) Händler Per Rechnung:

Zahlungsziel 10 Tage rein netto. Ausgenommen sind individuelle Vereinbarungen.

 

Untersuchungs- und Rügepflicht“ nach § 377 HGB

(1) Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Ware unverzüglich nach der Ablieferung durch den Verkäufer, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich Anzeige zu machen.
(2) Unterlässt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.
(3) Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
(4) Zur Erhaltung der Rechte des Käufers genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.
(5) Hat der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen, so kann er sich auf diese Vorschriften nicht berufen. 

Datenerhebung / Datenverarbeitung / Datenschutz
Name und Kontakt des Verantwortlichen
Gespänsterwald GmbH Verpackungen
Susanne Kordt | Werftstraße 35
18057 Rostock | Fon. 0381/86 51 13 91
Fax. 0381/86 51 13 92

info@gespaensterwald.de

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die Verarbeitung bzw. Erfassung personenbezogener Daten erfolgt nach Art. 6 DSGVO Absatz 1 Buchstabe c: Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite:
www.gespaensterwald.de.

Änderungen dieser AGB sind nur nach Rücksprache mit uns zulässig. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit, abweichende Vereinbarungen müssen immer schriftlich festgehalten werden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Unternehmens unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Gerichtsstand ist Rostock
Änderungen bedürfen der Schriftform!
Stand: 01.01.2020